Farbtrends: Was 2023 in ist und was nicht

Auf dem Weg ins Jahr 2023 warten Unternehmen und Verbraucher gespannt auf die neuesten Farbtrends, die alle Branchen dominieren werden. Von der Mode bis zur Inneneinrichtung spielen Farben eine wichtige Rolle in unserem täglichen Leben und beeinflussen unsere Stimmungen und Gefühle. In den letzten Jahren wurde immer mehr Wert auf Wellness und Komfort gelegt, wobei die Natur für viele Designer eine Inspirationsquelle darstellt. Daher werden die Farben 2023 voraussichtlich vielseitig, anpassungsfähig und unerwartet sein.

Führende Unternehmen haben bereits ihre Farbpaletten für das Jahr 2023 bekannt gegeben, wobei warme Neutraltöne und kräftige Juwelentöne als beliebte Wahl gelten. Diese Farbtöne sind stark von den individuellen Stilvorlieben und den Empfehlungen von Branchenexperten beeinflusst und fördern Ruhe und Entspannung in unseren Wohnungen und am Arbeitsplatz.

In diesem Artikel erkunden wir die Farbtrends für das kommende Jahr und geben Einblicke in die Farbtöne, die in verschiedenen Branchen dominieren werden, und stellen neue Paletten vor, die dich vielleicht überraschen.

Die wichtigsten Erkenntnisse

  • Warme Neutraltöne und kräftige, leuchtende Farben werden 2023 voraussichtlich dominieren.
  • Rot erlebt ein Comeback als beliebte Farbe, vor allem in Kombination mit neutralen Farben.
  • Organische Materialien wie Rohholz und Leder werden im Jahr 2023 voraussichtlich im Trend liegen.
  • Erdige Neutraltöne wie Pilzgrau und Beige und Juwelentöne wie Jade und tiefe Pflaume sind beliebte Farbtrends für 2023.

Bringt die Natur ins Haus

Bild eines Wohnzimmers mit einem großen Fenster

Die Einbeziehung natürlicher Elemente in die Innenraumgestaltung ist sehr beliebt, da Hausbesitzer versuchen, die Natur ins Haus zu holen und ein Gefühl der Ruhe und Verbundenheit mit der Umwelt zu schaffen.

Dieser Trend spiegelt sich in den Farbtrends 2023 wider, wobei warme Neutraltöne, erdige Töne und Brauntöne die Palette dominieren. Diese vielseitigen Farben können als Basis oder als Akzente verwendet werden, um ein gemütliches und dennoch modernes Ambiente zu schaffen.

Neutrale Farben wie Beige, Creme und Grau sind seit Jahren eine beliebte Wahl für die Inneneinrichtung. Im Jahr 2023 bevorzugen die Hausbesitzer jedoch wärmere, neutrale Töne, die die Schönheit der Natur widerspiegeln.

Warme Brauntöne wie Pilzgrau und Rost setzen sich in der Wohnkultur immer mehr durch. Auch kühle, erdige Grüntöne wie Jade bringen einen Hauch von Natur in jeden Raum.

Überlege dir, ob du organische Materialien wie Rohholz oder Ledermöbel verwenden willst, um diese natürlichen Elemente in deine Einrichtung zu integrieren. Du kannst auch Grün durch Zimmerpflanzen oder botanische Drucke auf Stoffen oder Tapeten hinzufügen.

Indem du diese natürlichen Elemente mit warmen und kühlen Erdtönen in deinen Raum integrierst, kannst du eine friedliche Umgebung schaffen, die die Natur in dein Haus bringt.

Farbe ins ganze Haus bringen

Bild, das die Inneneinrichtung eines Hauses zeigt

Ein effektiver Ansatz für die Innenraumgestaltung ist die Verwendung von Farben als verbindendes Element in der gesamten Wohnung, um einen zusammenhängenden und harmonischen Raum zu schaffen. Die Farbtrends 2023 spiegeln die Sehnsucht unserer Wohnräume nach Wärme, Komfort und Ruhe wider.

Um diesen Effekt zu erzielen, empfehlen Designerinnen und Designer, warme Neutraltöne mit bunten Untertönen wie Rosa oder Lila in jeden Einrichtungsstil zu integrieren. Außerdem werden organische Materialien wie rohes Holz und Leder im Jahr 2023 voraussichtlich im Trend liegen.

Um Farbe in die Wohnung zu bringen, ist es wichtig, die Farben mit Bedacht auszuwählen und sie mit anderen Elementen im Raum wie Möbeln oder Textilien zu koordinieren. Ein hilfreicher Tipp ist die 60-30-10-Regel: Verwende eine dominante Farbe für 60% des Raums (Wände), eine zweite Farbe für 30% (Möbel) und eine Akzentfarbe für 10% (Accessoires). Das schafft Ausgewogenheit und visuelles Interesse, ohne den Raum zu erdrücken.

Wenn du eine Farbkombination auswählst, solltest du Komplementärfarben in Betracht ziehen, die einen Kontrast erzeugen und dennoch das Auge erfreuen. Grün und Rosa sind zum Beispiel Komplementärfarben, die in verschiedenen Schattierungen kombiniert werden können, um Tiefe und visuelles Interesse in einem Raum zu erzeugen.

Wenn du Farbe bewusst und mit Bedacht in dein Zuhause bringst, kannst du einen einladenden Raum schaffen, der deinen Stil widerspiegelt und gleichzeitig mit den aktuellen Einrichtungsideen im Trend liegt.

Der Blick über das Grau hinaus

Abstraktes Bild mit fetten, lebendigen

Wenn du deine Farbpalette über das häufig verwendete Grau hinaus erweiterst, kann das deiner Inneneinrichtung mehr Tiefe und Interesse verleihen. Grau ist zwar seit vielen Jahren beliebt, aber es ist an der Zeit, andere warme, neutrale Töne wie Beige, Taupe und Pilzgrau zu entdecken. Diese Farben schaffen ein gemütliches Ambiente, das in verschiedenen Räumen des Hauses eingesetzt werden kann.

Braun ist eine weitere Farbe, die im Jahr 2023 mehr Aufmerksamkeit verdient. In der Vergangenheit galt sie als langweilig und veraltet, aber Brauntöne wie Rost und Schokolade erleben gerade ein Comeback. Braune Wohnzimmer wirken elegant und doch dramatisch, wenn sie mit Mustern kombiniert oder durch kräftige Farben wie Rot oder Grün ergänzt werden.

Auch Blush wird aufgrund seiner Vielseitigkeit und Sanftheit immer beliebter. Dieser warme Rosaton lässt sich gut mit anderen neutralen Farben wie Weiß oder Beige kombinieren und verleiht jedem Raum einen Hauch von Weiblichkeit. Egal, ob du es für Wände, Möbel oder Accessoires verwendest, Blush schafft eine beruhigende Atmosphäre, die Entspannung und Ruhe fördert.

Wenn du deine Farbpalette über die traditionellen Optionen wie Grau hinaus erweiterst, kann das deinem Einrichtungskonzept neues Leben einhauchen. Warme Neutraltöne wie Braun und Rot sind eine vielseitige Wahl, die jedem Raum Tiefe verleihen und ein gemütliches Ambiente schaffen. Überlege dir also, ob du diese Trendfarben in deine Wohnungseinrichtung für 2023 einbauen willst!

Das Unerwartete umarmen

Der neueste Designansatz für 2023 ist die Umarmung des Unerwarteten und ermutigt die Hausbesitzer/innen, Risiken einzugehen und mit einzigartigen Farbkombinationen und unkonventionellen Designelementen zu experimentieren. Das bedeutet, sich von den traditionellen neutralen Paletten zu lösen und mutige Farben in die Wohnräume einzubringen.

Gesättigte Farben wie Himbeerrot, Aubergine in Juwelenfarben und warmes Senfgelb sind beliebt, um Innenräume lebendig zu gestalten. Bei den Farbtrends für 2023 geht es darum, die Regeln zu brechen und persönliche Räume zu schaffen, die den individuellen Stil widerspiegeln.

Hauseigentümer werden ermutigt, Farben unerwartet zu mischen und zu kombinieren, z. B. Pastellfarben mit hellen Tönen oder komplementäre Farbtöne wie Grün und Rosa zu kombinieren. Der Schlüssel ist, ein Gleichgewicht zwischen gewagter Kreativität und geschmackvoller Zurückhaltung zu finden.

Im Einklang mit diesem Trend haben die großen Farbmarken mutige Farben als Farbe des Jahres 2023 gewählt. Dazu gehören Raspberry Blush von Benjamin Moore, Redend Point von Sherwin Williams, Viva Magenta von Pantone, Blank Canvas von Behr Paint Company, Wild Wonder von Dulux, Alizarin von Graham Brown, Vining Ivy von PPG und Glidden Paints. Diese auffälligen Farbtöne bieten unendlich viele Möglichkeiten für einzigartige Farbkonzepte, die sich über Konventionen hinwegsetzen.

Die "Fab Five"

Das Bild zeigt die Fab Five Farbtrends 2023

Im Bereich des Farbdesigns für 2023 hat sich eine bemerkenswerte Gruppe herauskristallisiert, die als "Fab Five" bekannt ist und aus fünf beliebten Farben besteht, die in allen Branchen dominieren werden. Diese Farben wurden von führenden Unternehmen und Experten auf diesem Gebiet aufgrund ihrer Vielseitigkeit, Energie und Eleganz ausgewählt.

Zu den "Fab Five" gehören warme Neutraltöne mit farbenfrohen Untertönen wie Rouge und Lila, leuchtende Orangetöne, kräftige Rottöne, satte Blautöne und Juwelentöne wie Aubergine und Foxhall Green.

Die erste Farbe der "Fab Five" sind warme Neutraltöne mit bunten Untertönen. Dieser Farbtrend fördert das Wohlbefinden und die Behaglichkeit und bietet eine gemütliche, aber dennoch moderne Grundlage für jeden Einrichtungsstil.

Der zweite Farbtrend sind leuchtende Orangerot-Töne, die Energie und Vitalität in Räume bringen. In Kombination mit neutralen oder organischen Materialien wie rohem Holz oder Leder kann diese Farbe eine einladende Atmosphäre schaffen, die perfekt für geselliges Beisammensein oder Entspannung ist.

Und schließlich bringen Juwelentöne wie Aubergine und Foxhall Green eine elegante Stimmung in die Innenräume.

Insgesamt sollen diese fünf Farben vielseitig sein und sich an verschiedene Räume anpassen lassen, während sie im Jahr 2023 ein Gefühl von Erneuerung und Kraft hervorrufen. Designer empfehlen, sie mit organischen Materialien wie Holz oder Leder zu kombinieren, um Wärme und Textur zu erzeugen.

Egal, ob du auf der Suche nach etwas Gewagtem oder etwas Schlichtem bist - wenn du eine dieser Farben in dein Einrichtungskonzept aufnimmst, bringst du mit Sicherheit trendiges Flair in dein Zuhause.

Kombiniere Blau mit Silber

Visualisierung eines modernen Wohnzimmers mit blauem Hintergrund

Ein beliebter Farbtrend in der Innenarchitektur für 2023 ist die Kombination von kühlen Blautönen mit dem metallischen Glanz von Silber. Diese Kombination schafft eine elegante und raffinierte Ästhetik, die sich in verschiedene Einrichtungsstile integrieren lässt.

Blau ist ein kühler Farbton, der ein Gefühl von Ruhe und Gelassenheit hervorruft, während Silber jedem Raum ein Element von Luxus und Eleganz verleiht.

Wenn du Blau und Silber in der Inneneinrichtung kombinierst, ist es wichtig, warme und kühle Töne in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander zu halten. Warme Farben wie Beige oder sanftes Terrakotta können dazu beitragen, eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen und gleichzeitig die Raffinesse der Blau-Silber-Kombination zu erhalten. Außerdem können unterschiedliche Texturen wie Samt oder Seide dem Raum Dimensionen verleihen und verhindern, dass er zu steril wirkt.

Insgesamt ist die Kombination von Blau und Silber ein zeitloser Trend, der auch im Jahr 2023 noch aktuell sein wird. Er kombiniert zwei komplementäre Farben, die gut zusammenpassen, ohne sich gegenseitig zu überlagern. Ob als Akzent oder als Hauptfarbe, diese Kombination bietet unendlich viele Möglichkeiten, elegante und stilvolle Innenräume zu gestalten.

Grün werden

Bild eines modernen Wohnzimmers mit Begrünung

Die Farbe Grün wird in der Inneneinrichtung immer beliebter. Im letzten Jahr stieg die Zahl der Suchanfragen nach grünem Dekor auf Pinterest um 17%. Dieser Trend zu Grün kann auf mehrere Faktoren zurückgeführt werden, darunter seine Assoziation mit Natur und Wellness und seine Vielseitigkeit in verschiedenen Einrichtungsstilen.

Deshalb haben Farbenhersteller und Designexperten diesen Trend erkannt und nehmen Grüntöne in ihre Farbpaletten für 2023 auf.

Um dies zu verdeutlichen, hier vier Gründe, warum Grün ein Top-Farbtrend für 2023 ist:

  1. Grün ist eine beruhigende Farbe, die Entspannung und Gelassenheit fördert.
  2. Sie lässt sich gut mit anderen Farben wie Rosa oder Marineblau kombinieren, um kontrastreiche und doch stimmige Looks zu kreieren.
  3. Er kann sowohl auffällig als auch subtil eingesetzt werden, um jedem Raum Tiefe zu verleihen.
  4. Es ist in einer breiten Palette von Farbtönen erhältlich - von hellem Mintgrün bis zu tiefem Smaragdgrün - und macht es einfach, den perfekten Farbton für jeden Raum zu finden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Popularität der grünen Farbe in der Innenarchitektur durch das wachsende Interesse der Verbraucher und die Einbeziehung durch führende Farbenhersteller und Designexperten gestiegen ist. Seine Vielseitigkeit und die Assoziation mit Wellness machen es zu einer idealen Wahl für die Gestaltung einladender Räume, die Komfort und Ruhe fördern. Grün wird noch viele Jahre lang an der Spitze der Farbtrends stehen, egal ob es als mutiges Statement oder als subtiler Akzent eingesetzt wird.

Umstellung auf Blau und Weiß

Bild, das den Farbtrend 2023 zeigt

Mit Blau und Weiß zu dekorieren ist eine klassische und zeitlose Farbkombination, die seit Jahrhunderten in der Innenarchitektur beliebt ist. Kein Wunder also, dass dieser Farbtrend bei Designern und Hausbesitzern gleichermaßen beliebt ist.

Blau und Weiß strahlen Ruhe, Gelassenheit und Frieden aus und sind daher ideal für Schlafzimmer, Bäder und Wohnräume. Blau ist in warmen und kühlen Tönen vielseitig und lässt sich leicht mit anderen Farben wie Beige oder Grau kombinieren. Marineblau ist im Jahr 2023 besonders beliebt, da es jedem Raum Tiefe verleiht, ohne die Gesamtästhetik zu überlagern.

Weiß dient als neutrale Basis, die im ganzen Haus verwendet werden kann, um einen einheitlichen Look zu schaffen und gleichzeitig blaue Akzente zu setzen. Führende Farbmarken haben Blau zu einer ihrer Schlüsselfarben für 2023 gewählt. Die Farbe des Jahres von Sherwin Williams ist Redend Point, ein warmer, beigefarbener Farbton, der perfekt zu marineblauen Akzenten passt. In der Farbprognose von Benjamin Moore finden sich Farbtöne wie Smoky Azure und Peaceful Ocean, die gut zu weißen Wänden oder Möbeln passen.

Egal, ob du dich für kräftige marineblaue Wände oder dezente blaue Akzente in Form von Accessoires oder Kunstwerken entscheidest, dieser klassische Farbtrend wird in deinem Zuhause nie aus der Mode kommen.

Farbe und Textur mischen

Das Mischen verschiedener Texturen und Schichten mit Farbe kann einen dynamischen und visuell ansprechenden Raum schaffen, der jedem Raum Tiefe und Dimension verleiht. Bei diesem Trend in der Inneneinrichtung geht es darum, warme und kühle Töne, glatte Oberflächen mit fühlbaren Oberflächen und kontrastierende Farben für einen auffälligen Effekt zu kombinieren. Indem du mit der Textur von Wänden, Böden, Möbeln und Accessoires spielst, kannst du einen ausgewogenen Look erzielen, der gemütlich und gleichzeitig modern wirkt.

Um diesen Trend in dein Zuhause zu integrieren, solltest du die folgenden Tipps beachten:

  • Verwende verschiedene Lackierungen, wie z.B. matt oder glänzend, um Kontraste zu schaffen.
  • Mische Materialien wie Holz, Metall und Stoff, um für Abwechslung zu sorgen.
  • Lege die Teppiche übereinander, um ein weiches Gefühl unter den Füßen zu haben.
  • Experimentiere mit auffälligen Mustern wie Streifen oder geometrischen Formen, um das Interesse zu wecken.

Indem du diese Elemente in dein Gestaltungskonzept einbeziehst, kannst du einen einheitlichen Look erzielen, der deinen Stil widerspiegelt und gleichzeitig mit den aktuellen Farbtrends im Einklang steht.

In der heutigen Innenarchitektur ist es immer beliebter geworden, verschiedene Texturen mit Farbe zu mischen. Die Kombination schafft ein neues visuelles Erlebnis, indem sie jedem Raum Tiefe und Dimension verleiht. Es reicht nicht mehr aus, den ganzen Raum mit einer einzigen Textur zu streichen. Deshalb ist es wichtig, die Dinge zu mischen, um ein Gleichgewicht von Textur und Farbe zu erreichen.

Wenn du warme Töne wie Terrakotta mit kühlen Tönen wie Blau kombinierst, entsteht ein interessanter Kontrast, der das visuelle Interesse noch mehr steigert. Textur verleiht schlichten Räumen Leben, also scheue dich nicht davor, mit verschiedenen Materialien wie Holz, Metall oder Stoffen, die harmonisch zusammenpassen, eine eklektische Atmosphäre zu schaffen.

Macht Platz für Lila

Bild mit dem Farbtrend Lila

Lila ist eine kühne und unerwartete Farbwahl, die in der Innenarchitektur immer beliebter wird und jedem Raum ein Gefühl von Luxus und Raffinesse verleiht. Als eine Mischung aus Blau und Rot kann Violett je nach Farbton Ruhe und Energie ausstrahlen.

Im Jahr 2023 können wir erwarten, dass verschiedene Lila-Nuancen ihren Weg in die Wohnungen finden, von zartem Flieder bis zu tiefen Pflaumen. Pantones Farbe des Jahres 2023 ist Viva Magenta, ein kräftiger Rosaton mit violetten Untertönen. Diese Farbwahl spiegelt den Trend zu kräftigeren Farbtönen in der Inneneinrichtung wider.

Viva Magenta kann in jedem Raum ein auffälliges und elegantes Statement abgeben, wenn es mit warmen Neutraltönen oder tieferen Lila-Nuancen kombiniert wird. Wenn du Violett in dein Zuhause integrierst, ist es wichtig, dass du dich für einen Farbton entscheidest.

Zartere Flieder- und Lavendeltöne schaffen eine beruhigende Atmosphäre in Schlafzimmern oder anderen Entspannungsräumen. Andererseits können tiefere Töne wie Pflaume oder Aubergine Wohnzimmern oder Essbereichen Dramatik und Tiefe verleihen. Egal, für welchen Ton du dich entscheidest, diese vielseitige Farbe wird in der Inneneinrichtung des Jahres 2023 für Furore sorgen.

Zeitlose Farbkombinationen

Ein Bild, das ein raffiniertes und zeitloses Farbmuster zeigt

Farben in der Inneneinrichtung zu kombinieren, kann eine Herausforderung sein, aber zeitlose Farbkombinationen haben sich bewährt und können jeden Raum aufwerten.

Eine solche Kombination ist ein warmes Braun mit neutralen Farben. Warme Brauntöne wie Karamell, Eiche und Kastanie verleihen einem Raum Tiefe und Reichtum und sind gleichzeitig so vielseitig, dass sie gut mit anderen Farben kombiniert werden können. Wenn du diese warmen Brauntöne mit neutralen Tönen wie Weiß, Beige oder Grau kombinierst, entsteht eine beruhigende und anspruchsvolle Atmosphäre.

Eine weitere klassische Farbkombination ist das Mischen von warmen und kühlen Tönen. Bei dieser Technik werden warme Farben wie Rot- oder Gelbtöne mit kühleren Blau- oder Grüntönen kombiniert. Der Kontrast zwischen den beiden Farbtönen schafft visuelles Interesse, ohne zu überwältigend zu sein. Wenn du z. B. marineblaue Wände mit orangefarbenen oder rostfarbenen Akzenten kombinierst, wirkt das einladend und gleichzeitig mutig.

Wenn du über zeitlose Farbkombinationen für deinen Raum nachdenkst, ist es wichtig, daran zu denken, dass Trends kommen und gehen, aber die Klassiker bleiben relevant. Wenn du diese bewährten Kombinationen in deine Gestaltung einbeziehst, wird dein Raum aktuell und beständig sein.

Farbkontraste

Ein Schlafzimmer, das Farbkontraste zeigt

Bei Farbkontrasten geht es darum, Farben zu kombinieren, die auf dem Farbkreis gegensätzlich sind. Zum Beispiel können warme Töne wie Rot oder Rosa mit kühlen Tönen wie Blau oder Grün kombiniert werden, um einen auffälligen Kontrast zu schaffen. Bei diesem Trend geht es darum, mit Akzentfarben ein Statement zu setzen und sich von neutralen Hintergründen abzuheben. Im Jahr 2023 werden wir mehr Designer sehen, die mit unerwarteten Farbakzenten in ihren Designs experimentieren.

Eine andere Möglichkeit, einen starken Kontrast zu erzielen, ist die Kombination von hellen und dunklen Tönen desselben Farbtons. Diese Technik verleiht jedem Raum Tiefe und Dimension und sorgt gleichzeitig für ein einheitliches Erscheinungsbild. Im Jahr 2023 werden immer mehr Hausbesitzer diesen Trend in ihre Einrichtung integrieren, indem sie Farbtöne von blassen Pastellfarben bis hin zu kräftigen Juwelentönen verwenden.

Einfarbig zu sein ist eine weitere Möglichkeit, mit kontrastreichen Farben zu spielen, ohne die Sinne zu überwältigen. Die Kombination verschiedener Schattierungen eines Farbtons schafft einen harmonischen, beruhigenden und anspruchsvollen Look. Da sie zeitlos attraktiv ist, sollten 2023 mehr Designer diese Technik in Wohn- und Geschäftsräumen einsetzen.

Eine neue Variante von Braun und Blau

Bild eines modernen Wohnzimmers

Braun und Blau sind zwar schon seit Jahren eine klassische Farbkombination, aber manche mögen sagen, dass sie veraltet oder zu traditionell wirkt. Doch die Farbtrends 2023 zeigen, dass Braun und Blau mit einem frischen Twist zurückkommen.

Designer kombinieren kräftige Blautöne wie Marineblau oder Kobalt mit warmen Neutraltönen wie Taupe oder Karamell, um einen modernen und anspruchsvollen Look zu kreieren. Der Trend zu wärmeren Neutraltönen führt zu einem neuen Interesse an braun-blauen Kombinationen.

Brauntöne wie Schokolade oder Mokka verleihen jedem Raum Tiefe und Reichtum, während helle Blautöne einen erfrischenden Kontrast bilden. Eine beliebte Art, diese Farbkombination zu verwenden, ist die Kombination von braunen Ledermöbeln mit blauen Kissen oder Überwürfen.

Eine andere Möglichkeit ist es, blaue Fliesen im Badezimmer mit Holzschränken zu kombinieren, um einen erdigen und doch eleganten Look zu erzielen. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die klassische Kombination aus Braun und Blau in den Farbtrends 2023 durch mutigere Töne in Kombination mit warmen Neutraltönen aktualisiert wurde.

Dieser Trend unterstreicht die Vielseitigkeit dieser Farben, die je nach Wahl des Farbtons sowohl traditionell als auch modern wirken können. Egal, ob du dich an ein tiefes Marineblau wagst oder dich an sanftere Töne hältst, die Integration dieser Farben in dein Einrichtungskonzept wird deinem Raum Tiefe, Raffinesse und Wärme verleihen.

Channel Deep Charcoals und Browns

Bild, das den Farbtrend zeigt

Bei der Erkundung der Farbtrends für 2023 wird deutlich, dass Braun ein Comeback feiert und Designer uns helfen, es in einem neuen Licht zu sehen.

In diesem Jahr sehen wir eine neue Variante von Braun und Blau, bei der tiefe Holzkohle- und Brauntöne im Mittelpunkt stehen.

Diese Farben sind vielseitig, erdend und perfekt, um eine gemütliche Umgebung zu schaffen.

Tiefes Anthrazit ist eine raffinierte Farbe, die sich gut mit vielen anderen Farbtönen wie blassem Rosa, gedecktem Grün oder warmem Gelb kombinieren lässt.

Es ist eine tolle Option für Wände oder Schränke in jedem Raum.

Brauntöne wie Schokolade oder erdige Rottöne können als Akzente verwendet werden, um jedem Einrichtungsstil Wärme zu verleihen.

Diese Farben passen auch gut zu organischen Materialien wie rohem Holz oder Leder.

In der Inneneinrichtung schaffen diese tiefen Holzkohle- und Brauntöne ein elegantes Ambiente, das Entspannung und Komfort fördert.

Sie bringen Tiefe in den Raum, ohne ihn zu erdrücken, und können mit helleren Farbtönen kombiniert werden, um einen Kontrast zu schaffen.

Wenn du diese satten Farben in deine Farbpalette für 2023 aufnimmst, hast du unendlich viele Möglichkeiten, kreativ zu sein und gleichzeitig mit den neuesten Farbtrends Schritt zu halten.

Gegensätze ziehen sich an

Bild eines Wohnzimmers, das den Trend zeigt

In der Welt der Farbtrends ziehen sich Gegensätze an, denn die Designer experimentieren mit gewagten und unerwarteten Farbkombinationen, um einen auffälligen visuellen Effekt zu erzielen. Warme und kühle Töne werden gemischt, um einen einzigartigen Look zu kreieren, der sowohl vielseitig als auch auffallend ist.

Dieser Trend bietet unendlich viele Möglichkeiten bei der Wahl der Farben für die Inneneinrichtung. Ein Beispiel für diesen Trend ist die Kombination von warmen, erdigen Tönen wie verbranntem Orange oder Rost mit kühlen Blau- oder Grüntönen. Eine andere Möglichkeit ist die Kombination von Juwelentönen wie Smaragdgrün oder Saphirblau mit sanfteren Pastelltönen wie Lavendel oder Rosé. Gegensätzliche Farben auf dem Farbkreis, wie Rot und Grün oder Lila und Gelb, können auch zusammen verwendet werden, um ein mutiges Statement abzugeben.

Die Vielseitigkeit dieses Trends ermöglicht endlose Experimente mit verschiedenen Farbkombinationen in verschiedenen Räumen des Hauses. Es ist einfach, kleine Akzente in entgegengesetzten Farben in einen bestehenden Raum einzubauen, aber auch mutigere Entscheidungen können getroffen werden, indem Wände gestrichen oder Möbelstücke hinzugefügt werden.

Die Mischung von warmen und kühlen Tönen verleiht jedem Einrichtungsprojekt Tiefe und Interesse.

Schlussfolgerung

Visuelle Darstellung der sich entwickelnden Farbe

Die Kombination von warmen und kühlen Tönen bietet Innenarchitekten eine einzigartige Gelegenheit, mit kühnen und unerwarteten Farbkombinationen zu experimentieren, und bietet unendliche Möglichkeiten, um in verschiedenen Räumen im ganzen Haus eine beeindruckende optische Wirkung zu erzielen. Bei den Farbtrends für 2023 dreht sich alles um Vielseitigkeit, Anpassungsfähigkeit und Eleganz, und Branchenexperten sagen voraus, dass wir in den kommenden Jahren mehr von dieser Integration sehen werden. Neutrale Farben mit roten, gelben, violetten oder blauen Untertönen werden beliebt sein und eine gemütliche, aber dennoch moderne Basis bilden.

Angesichts des Einflusses von Empathie und Pflegekultur auf die Farbtrends für 2023 ist es keine Überraschung, dass warme Erdtöne wie Pilzgrau und Beige im Trend liegen. Diese Farben spiegeln die Sehnsucht nach einer ruhigen und gemütlichen Umgebung wider. Pistazie ist ebenfalls ein beliebter Farbtrend, der Wellness und Ruhe fördert. Der Trend zu einem von der Natur inspirierten Design spiegelt sich auch in der Beliebtheit von erdigen Neutraltönen wie Rost wider, die Erdigkeit und Dekadenz verbinden und Räume gemütlich und einladend machen.

Die Farbtrends für 2023 bieten endlose Möglichkeiten für die kreative Gestaltung von Innenräumen. Von kräftigen Juwelentönen bis hin zu warmen Neutraltönen mit bunten Untertönen fördern diese Trends Wohlbefinden, Komfort, Eleganz, Energie und Kraft und rufen ein Gefühl der Erneuerung hervor. Designerinnen und Designer können mit warmen und kühlen Tönen experimentieren, um eine beeindruckende visuelle Wirkung zu erzielen und gleichzeitig Einfühlungsvermögen und Pflegekultur in ihren Entwürfen widerzuspiegeln.

Für das Jahr 2023 können wir noch mutigere und unerwartete Farbkombinationen erwarten, die von Materialien, Texturen, Mustern und anderen Farben beeinflusst werden, wie z.B. Möbeltrends, Inneneinrichtungstrends, Branchenexperten, führende Unternehmen, organische Edelsteine, tropische Blumen, Kohlenstoff, individuelle Kreativität - all das trägt zu einer aufregenden neuen Ära der Inneneinrichtung bei.

dgexp.de
Logo